Steak zubereiten – In 4 Schritten zum saftigen Steak

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie sie kinderleicht das perfekte Steak zubereiten. Mit nachfolgender Schritt für Schritt Anleitung, gelingt Ihnen das perfekte Steak in 4 simplen Schritten auch selbst!

Sicherlich kennt jeder von Ihnen die Situation, in denen er sich ein gutes Stück Fleisch gekauft hat, es aber leider nicht so geworden ist wie man es sich eigentlich vorgestellt hatte. Neben einem guten Fleisch für das Steak ist die richtige Zubereitung ebenso essentiell. Nachfolgend finden Sie eine Anleitung wie sie Schritt für Schritt das ideale Steak zubereiten können!

 

Schritt 1: Das richtige Steak für die Zubereitung

Es ist unbestritten, wenn Sie nicht das richtige Fleisch für ihr Steak wählen, dann hilft selbst die beste Zubereitung nichts. Die Geschmäcker sind verschieden, doch die meisten bevorzugen ein saftiges Steak. Das ihr zubereitetes Steak richtig saftig wird, schaffen Sie nur, wenn das Fleisch auch saftig ist. Ich rate dringend davon ab, ein tiefgefrorenes Fleisch oder gar ein abgepacktes aus dem Supermarkt zu nehmen. Der Hauptgrund ist, dass das Fleisch oftmals nicht lange genug abgehangen ist. Ein gutes Rindfleisch muss mindestens 4 Wochen abgehangen sein, damit es schön zart wird. Ansonsten ist das Steak trocken wie Leder und die Fasern lassen sich nur schwer beißen – kein wirklicher Genuss. Ein gutes Steak ist zudem auch zwischen 3 cm – 5 cm dick geschnitten. Nur so kann man beim braten auch sicherstellen, dass der Saft im Fleisch bleibt. Zudem lässt sich so auch viel leichter der gewünschte Gargrad erreichen.

Versandmetzgereien über Amazon

Die besten Erfahrungen habe ich mit Versandmetzgereien gemacht. Ein gutes Beispiel ist Amazon, welches eine Vielzahl von Fleischangebote bereitstellt. Das Fleisch kommt direkt vom Fachmann und wird über Amazon in einer speziellen Kühlbox verschickt. Anfangs war ich zugegebener Weise auch skeptisch, jedoch hat mich das Fleisch voll und ganz überzeugt. So saftiges Fleisch hatte ich seither noch nie bekommen, nicht mal beim Metzger meines Vertrauens.

 

Fleischempfehlungen zum Steak zubereiten:

Argentinisches Angusrind:

Ein sehr leckeres und zu empfehlendes Steak ist das Argentinische Roastbeef vom argentinischen Angusrind. Ich kaufe es immer direkt bei Amazon. Das Steak lässt sich hervorragend zubereiten.  Meine Steaks waren mit diesem Fleisch immer extrem saftig und zart. Steak zubereiten Argentinisches Roastbeef

 

amazon-button

 

Entrecôte:

Mein zweiter Favorit ist das Irischie Entrecôte, welches direkt am Stück verkauft wird. So bleibt das Fleisch noch schön saftig. Das Fleisch ist das Herzstück der Zwischenrippe vom irischen Rinderrücken. Ein wirklich sehr hochwertiges und leckeres Stück Fleisch.

Steak zubereiten Entrecote

 

 

amazon-button

 

 

Schritt 2: Vorbereitung

Das gekaufte Steak sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Zwar kann man das Fleisch auch einfrieren, aber hierzu sei gesagt, dass man es dann unbedingt vor dem einfrieren einvakuumieren sollte. Das gelingt am besten mit einem Vakuumiergerät. Ein Steak das mit diesem Gerät einvakumiert wurde, kann bis zu 3 Monate in der Gefriertruhe aufbewahrt werden. Beim Auftauen sollte man sich aber Zeit nehmen und das Steak am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen.

Um ihr Steak zuzubereiten, nehmen Sie das Fleisch am besten eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank. Ihr Steak sollte in etwa Zimmertemperatur erreicht haben, bevor Sie es anbraten. Heizen Sie in der Zwischenzeit den Backofen auf ca. 100°C vor.  Bevor das Steak in die Pfanne gegeben wird, muss das Fleisch noch mit Wasser abwaschen und einer Küchenrolle vorsichtig trocken getupft werden. Es sollte darauf geachtet werden, dies sorgfältig zu machen, denn Flüssigkeit verhindert die knusprige braune Kruste die das Steak außen bekommen soll. Denn ein nasses Steak wird ansonsten eher gekocht als gebraten.

 

Die richtige Pfanne

Das beste Fleisch wird nichts, wenn man es in der falschen Pfanne zubereitet! Eine Teflon Pfanne sollte für das Steak zubereiten nicht genommen werden. Teflon Pfannen sind nicht für extreme Hitze ausgelegt, was für das Steak braten unentbehrlich ist. Unter Profis werden immer wieder Gusseiserne Pfannen empfohlen. Diese Pfannen Speichern die Wärme sehr gut und sind somit ideal für Steaks geeignet.

Folgende Pfanne verwende ich für meine Steaks. Die Pfanne ist unbeschichtet und beinhaltet somit keine Beschichtungen die sich lösen können und giftig werden. In dieser Pfanne werden meine gebratenen Steaks immer richtig kross.

Steak zubereiten Pfanne

✔  unbeschichtet und absolut kratzfest = unverwüstlich
✔ für alle Herdarten – auch Induktion – geeignet, mit angeschweißtem Griff, Made in Germany 
inkl ausführlicher Gebrauchs- und Pflegeanleitung zum Einbraten
✔ unbeschichtete Pfannen dienen der Gesundheit und sind geschmacklich unübertroffen.

amazon-button

 

Schritt 3: Steak braten

Wichtig:

Bereiten Sie das Steak nicht mit Olivenöl oder Butter zu! Olivenöl wird beim starken erhitzen bitter und Butter wird schnell schwarz.

Unter Profis wird sehr gerne Butterschmalz verwendet. Butterschmalz ist ideal für das Braten, da es einen höheren Rauchpunkt hat und ein tolles Aroma an das Steak abgibt.

Geben Sie etwas Butterschmalz in die Pfanne und erhitzen diese. Erst wenn die Pfanne richtig heiß ist, wird das abgewaschene und trockengetupfte Fleisch in die Pfanne gegeben. Es ist ein grober Fehler bei der Steakzubereitung, dass Fleisch zu früh in die Pfanne zu geben. Wenn alles zischt und die Pfanne leicht zu riechen anfängt, ist meiner Meinung nach der ideale Punkt das Steak in die Pfanne zu geben. Passen Sie aber auf, dass sie sich hierbei nicht am spritzenden Butterschmalz verbrennen!

Profitipp:

Um das Steak richtig zubereiten, sollte auf jeder Seite 2-3 Minuten in der Gusseisernen Pfanne angebraten werden. Keine Panik, es ist normal, dass das Fleisch anklebt. Es ist sogar ein gutes Indiz um festzustellen, wann man das Steak gewendet werden soll. Wenn sich das Steak mittels Rütteln in der Pfanne verschieben lässt, ist der ideale Zeitpunkt um das Steak zu wenden. Auf der anderen Seite wiederholen Sie nun den Vorgang. Das Steak sollte nun eine gleichmäßige braune Kruste gebildet haben.

Die Temperatur kann nun am Herd etwas zurückgestellt werden, die Pfanne hat noch genug Wärme gespeichert. Sie können mit dem Finger vorsichtig auf das Fleisch drücken um festzustellen, wie weich es ist. Umso weicher es ist, desto weniger ist es durchgebraten. Aber verbrennen Sie sich nicht!

Schritt 4: Steak zubereiten / Backofen

Nachdem das Fleisch auf beiden Seiten kurz angebraten wurde, nehmen Sie es aus der Pfanne. Nun erst wird das Fleisch gesalzen und gepfeffert. Ich verwende dazu immer Fleur de Sel (Salz) und Tellicherry Pfeffer. Meiner Meinung nach ist es ein hervorsagendes Salz und ein sehr aromatischer Pfeffer, welche ideal für das Steak zubereiten sind. Natürlich können Sie es noch nach belieben würzen, ich halt es jedoch gerne schlicht und mag den natürlichen Fleischgeschmack.

Das Steak wird nun in Alufolie gewickelt und in den vorgeheizten Backofen gegeben. Das Steak wird nun für ca. 8-10 Minuten in den Backofen gegeben. Sie können die Garstufe ideal mit einem Grillthermometer überprüfen.

Vor allem bei dickeren Steaks ist der Einsatz eines solchen Thermometers angebracht. Damit lässt sich das Steak deutlich leichter zubereiten. Ich selbst verwende das nachfolgende Thermometer. Mit diesem Gerät gelang mir das Steak bis jetzt immer auf den Punkt genau. So macht das Steak zubereiten Spaß! Man kann nun mittels der unteren Tabelle und dem Grillthermometer sehr leicht den Gargrad des Steaks ermitteln.

Grillthermoemter für Steak Zubereitung:

Steak zubereiten Thermometer

 

✔  aus hochwertigem Edelstahl
✔  Wunschtemperatur kann eingestellt werden
✔  Garpunkt Anzeige
✔ Hoher Hygienestandard und Rostfrei

 

amazon-button

Es sei gesagt, dass jede Fleischsorte zu unterschiedlichen Temperaturen Gar wird. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht für Rindfleisch, was wohl das beliebteste Steakfleisch sein dürfte. Steak zubereiten / braten ist mit nachfolgender Tabelle kein Königsakt mehr.

Kerntemperatur (Rindfleisch)

52 bis 55°C:    Rare (saignant)    weich, kalt und rot im Kern
55 bis 60°C:    Medium rare (à point)    etwas fester, warmer, roter Kern
60 bis 65°C:    Medium (cuit)    relativ fest, zartrosa
66 bis 70°C:    Medium well (bien cuit)    fest, kleiner rosa Kern
Über 71°C:      Well done    durchgegart, sehr fest und trocken, grau

 

Schauen Sie immer wieder in den Backofen und kontrollieren Sie öfters die Temperatur mittels ihrem Grillthermometer.

 

Ich hoffe Ihnen hat die Anleitung geholfen. Viel Spaß beim Steak zubereiten und noch viel mehr beim Essen :).

Guten Appetit!

Steak Zubereiten Endbild

Steak zubereiten